Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Events

Sachsenhausen Memorial and Museum

'Im Reich der Nummern, wo die Männer keine Namen haben." Haft und Exil der Novemberpogrom-Gefangenen im KZ Sachsenhausen (Ausstellungseröffnung)

08. 2018 – 18:00 Uhr

 

Über 6.000 jüdische Männer wurden in den Tagen nach dem „Kristallnacht“-Pogrom am 9. November 1938 in das KZ Sachsen hausen gebracht. Die große Mehrheit von ihnen wurde bis zum Frühjahr 1939 unter der Auflage wieder entlassen, sofort aus Deutschland zu emigrieren. In der Folge überlebten viele das NS-Regime und den Krieg. In der Ausstellung erzählen die Kinder und Enkel der Inhaftierten von Deportation und Gewalterfahrung sowie von Flucht und Exil ihrer Familien. 

Eine Ausstellung der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen in Kooperation mit der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas 

Ort: Abgeordnetenhaus von Berlin, Niederkirchnerstraße 5, 10117 Berlin, Wandelhalle im 1. Stock

 

Contact

Contactsperson: Mareike Otters

Back to list