Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Publikationen

Im Schatten von Nürnberg

Enrico Heitzer, Günter Morsch, Robert Traba, Katarzyna Woniak (Hrsg.)
2019 | Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen | Nationalsozialismus | Buch

Ein Jahr nach der Nürnberger Urteilsverkündung hielt das Sowjetische Militärtribunal der Gruppe der sowjetischen Besatzungstruppen in Deutschland vom 23. bis 31. Oktober 1947 im Rathaus des Berliner Stadtteils Pankow einen öffentlichen Prozess gegen einige der wichtigsten SS-Angehörigen des Kommandanturstabes aus dem...

mehr

Tatort Sachsenhausen

Stephanie Bohra
2019 | Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen | Nationalsozialismus / Erinnerungskultur | Buch

Während der nationalsozialistischen Herrschaft wurden in den Konzentrationslagern zahllose staatlich legitimierte Gewaltverbrechen an Menschen verübt. Allein im KZ Sachsenhausen kamen mehrere Zehntausend ums Leben.

Die Studie beleuchtet am Beispiel des Tatorts Sachsenhausen die strafrechtliche Verfolgung von...

mehr

,,Religion: Evangelisch“

Günter Morsch, Ulrich Prehn (Hrsg.)
Berlin 2019 | Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen | Nationalsozialismus | Buch

Im Konzentrationslager Sachsenhausen waren von 1936 bis 1945 mehr als 200 000 Menschen inhaftiert. Unter ihnen befanden sich auch viele Häftlinge evangelischen Glaubens.
Die Ausstellung richtet den Blick auf die Schicksale von 13 protestantischen Häftlingen aus Deutschland, den Niederlanden, Norwegen und Polen. Doch...

mehr

Im guten Einvernehmen

Frédéric Bonnesoeur
2018 | Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen | Nationalsozialismus / Erinnerungskultur | Buch

Für die Einrichtung der nationalsozialistischen Konzentrationslager war das kommunale Umfeld von grundlegender Bedeutung. Die KZ waren keine isolierten Orte, sondern über ein engmaschiges Netz von verwaltungstechnischen, wirtschaftlichen und sozialen Beziehungen in ihre Umgebungsgesellschaft eingebunden. Paradigmatisch...

mehr

„Der Häftlingseinsatz wurde befohlen.“

Roman Fröhlich
2018 | Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen | Nationalsozialismus / Erinnerungskultur | Buch

Das Heinkel-Flugzeugwerk Oranienburg war im Nationalsozialismus mit etwa 14 400 Beschäftigten im Juni 1944 eines der bedeutendsten Unternehmen der Luftfahrtindustrie. Ab 1940 forderte die Betriebsleitung Häftlinge aus dem Konzentrationslager Sachsenhausen an. Der Gründer und Inhaber Ernst Heinkel stand dem...

mehr

The Concentration Camp SS 1936–1945: Division of Labour among the Perpetrators in Sachsenhausen Concentration Camp

Günter Morsch (ed.), Yvonne Dörschel (Support)
2018 | Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen | Nationalsozialismus / Erinnerungskultur | Buch

The exhibition in the preserved original “Commandant‘s House” shows the collaboration and intermeshed organization of the six departments of the command staff and the concentration camp guard troops in the planning and execution of mass killing operations. Specifically, the exhibition focuses on two of the larger...

mehr

Die Konzentrationslager-SS 1936–1945: Arbeitsteilige Täterschaft im KZ Sachsenhausen

Günter Morsch (Hrsg.), Yvonne Dörschel (Mitarbeit)
2018 | Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen | Nationalsozialismus / Erinnerungskultur | Buch

Die Ausstellung im original erhaltenen „Kommandantenhaus“ zeigt das Zusammenwirken und Ineinandergreifen der sechs Abteilungen des Kommandanturstabes und der KZ-Wachmannschaft bei der Planung und Durchführung von Massenmordaktionen. Beispielhaft werden zwei größere Mordaktionen von 1941 und 1945 parallel betrachtet....

mehr

Die Konzentrationslager-SS 1936-1945: Exzess- und Direkttäter im KZ Sachsenhausen

Günter Morsch (Hrsg.)
Berlin 2016 | Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen | Nationalsozialismus | Buch

Der „Turm A“ stand im Zentrum der Architektur des KZ Sachsenhausen, die einer „Geometrie des
totalen Terrors“ folgte. Hier befand sich die „Abteilung Schutzhaftlager“ der Kommandantur.
Zu ihr gehörten der Lagerführer sowie die Rapport- und Blockführer. Sie herrschten über die Häftlinge mit absoluter Gewalt. Brutalität...

mehr

The Concentration Camp SS 1936-1945: Excesses and Direct Perpetrators in Sachsenhausen Concentration Camp

Günter Morsch (Hrsg.)
Berlin 2016 | Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen | Nationalsozialismus | Buch

„Tower A“ was the focal point of Sachsenhausen concentration camp‘s design, which embodied the
„Geometry of Total Terror“. It housed the command staff unit for the protective custody camp. This
consisted of the Camp Leader, Report Leaders and Block Leaders. Their authority over the prisoners
was absolute. In the direct...

mehr

Sachsenhausen. The ‘concentration camp by the “Reich” capital’

Günter Morsch
2016 | Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen | Nationalsozialismus / Erinnerungskultur | Buch

Sachsenhausen, the “concentration camp near the Reich capital city”, was built in the summer of 1936 at great cost to its inmates, while at exactly the same time, only a few kilometres away, hundreds of thousands of people were cheering Hitler at the Olympic Games.

Sachsenhausen was described by “Reichsführer SS”...

mehr