Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Sachsenhausen Memorial Tours

Liebe Besucherinnen und Besucher,
der Förderverein bietet bis auf weiteres keine öffentlichen Führungen in deutscher Sprache an. Sie können gern private Führungen buchen.

Änderungen werden hier auf der Website bekannt gegeben!

Wir hoffen auf ihr Verständnis und bitten um Entschuldigung.

 

 

 

Das Wichtigste in aller Kürze:

  • private Führungen nur auf dem Außengelände, es werden während der Führung keine Museen besucht

  •  Die maximale Grupengröße beträgt 15 Personen (inklusive Betreuungsperson und Guide)

  • Teilnehmer*innen mit Erkältungssymptomen ist die Teilnahme an der Führung untersagt

  • zwischen den Teilnehmer*innen muss stets ein Mindestabstand von 1,5m eingehalten werden, ist dies nicht möglich, muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden

  • durch die Gedenkstätte Sachsenhausen ausgebildete Guides

  • Dauer der Führungen ca. 2 ½ Stunden

  • Der Besuch mit Kindern unter 12 Jahren wird nicht empfohlen

  • Bezahlung in bar oder per Banküberweisung gegen Rechnung (nur bei privater Führung möglich)

  • keine Kartenzahlung

 

Public guided tours in English (click here)

Visitas guiadas al Monumento Conmemorativo Y Museo De Sachsenhausen (aquí mismo)

 

Zur Geschichte des Geländes

1936 ließ die SS das Konzentrationslager Sachsenhausen am Rande der Stadt Oranienburg errichten. Bis 1945 wurden hier über 200.000 Menschen aus ganz Europa inhaftiert. Zehntausende starben an Hunger und Krankheiten und infolge von Zwangsarbeit und Misshandlungen oder wurden Opfer geplanter Mordaktionen.

Von 1945 bis 1950 befand sich im Kernbereich des ehemaligen KZ das Sowjetische Speziallager Nr. 7/ Nr. 1. Von den 60.000 Inhaftierten starben 12.000 an Hunger und Krankheiten.

Die 1961 gegründete Gedenkstätte wurde nach der deutschen Einheit umfassend saniert und neu gestaltet.

 

Der Förderverein der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen e.V. wurde 1998 von namhaften Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur des In- und Auslandes gegründet, um die Arbeit der Gedenkstätte zu begleiten und sie sowohl ideell als auch materiell zu unterstützen. Mit dem Entgelt für die Führung unterstützen Sie direkt den Erhalt der Gedenkstätte Sachsenhausen.